Traditionell zu Frühlingsbeginn fand auch heuer wieder die Veranstaltung "Frühling im Schloss" statt.

Das Fest stand diesmal unter dem Motto "Schloss der Kulturen" und wurde unter Beisein des amtsführenden Präsidenten des Stadtschulrates Jürgen Czernohorsky, Landesschulinspektorin Alexandra Metz-Valny, Bezirksvorsteher Gerald Bischof und vielen weiteren Ehrengästen aus den Bereichen Bildung, Kultur und Politik abgehalten.

Der Begriff "Kultur" wird in der gegenwärtigen politischen Situation meist mit National- und Religionszugehörigkeit in Verbindung gebracht. Kultur meint und bedeutet aber sehr viel mehr. Im Vorfeld des Festes haben sich die Schüler/innen intensiv mit dem Kulturbegriff auseinandergesetzt und dabei vielfältige und ideenreiche Projekte umgesetzt, die im Rahmen von "Frühling im Schloss" präsentiert wurden. Alle Klassen und Aufenthaltsräume des Schlosses wurden dekoriert und für verschiedenste Präsentationen vorbereitet - angefangen von kulnarischen Weltreisen und (Volks-)Tänzen aus aller Welt über sportliche Vorführungen im Turnsaal, bis hin zu Schülerlesungen und diversen Ausstellungen - den Besucher/inne/n wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Erstmals unterstützten auch Schüler/innen der Höheren Lehranstalt (HLW) im Rahmen ihrer Ausbildung im Fach Projektmanagement die Veranstaltung. Während die Kinder der WMS inhaltlich an ihren Projekten arbeiteten, stellten die Schüler/innen der HLW die organisatorischen Rahmenbedingungen zur Verfügung. Dabei entwickelte sich ein schultypen- und altersstufenübergreifendes Miteinander ganz im Sinn des Schulcampus Sta. Christiana, das Ehrengäste, Eltern, Lehrer/innen und Kinder gleichermaßen erfreute.

Highlight des Abends war das Musical "In 80 Takten um die Welt" der Schüler/innen von "Darstellendem Spiel" und "Chor" unter der Leitung von Martin Spendlhofer und Danute Samyte im großen Festsaal. Die Kinder boten eine sensationelle Aufführung, das Publikum tobte beim Schlussapplaus!

 

 

Teilen