"Hurra, ich bin ein Schulkind und nicht mehr klein!", heißt es auch heuer wieder für einige Kindergartenkinder am Schulcampus Sta. Christiana Frohsdorf.

Durch die "Nahtstelle Kindergarten" lernen die "Adler" das Schulhaus, die Lehrerinnen und den Schulalltag kennen. Es wird viel gesungen, gebastelt, gerätselt und gelacht. Außerdem dürfen die "Kleinen" am Unterricht teilnehmen und den "Großen" über die Schulter schauen. Auch werden immer wieder gemeinsame Ausflüge ins Theater oder zum Eislaufen gemacht, die Pausen miteinander verbracht und vieles mehr. Für die Kindergartenkinder ist dies eine tolle Abwechslung und lässt die Vorfreude auf die Schule wachsen.

KG KG

Die Schülerinnen und Schüler der 3a starten gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin mindestens einmal in der Woche ihren Schultag mit einem flotten, 15-minütigen Morgenspaziergang an der frischen Luft. Während dieser Zeit legen die Kinder durchschnittlich 1,5 km zurück.
Die 3a orientiert sich hierbei an dem Konzept „The Daily Mile“, welches für das Wohlbefinden und die Verbesserung körperlicher, emotionaler und geistiger Gesundheit steht.
Das Konzept ist äußerst einfach und gleichzeitig sehr wirkungsvoll. Die Klassenlehrerin bestimmt, wann die „Daily Mile“ gegangen wird. Die Kernprinzip ist unter anderem Spaß an der Bewegung. Zusätzlich wird aber auch der Gesundheitszustand der Schülerinnen und Schüler gefordert und gefördert. Die Bewegung wirkt sich außerdem positiv auf die Konzentrationsfähigkeit aus, was dem Schulalltag nur zu gute kommt.
Die Schülerinnen und Schüler sind mit Begeisterung dabei, weil sie an sich selbst die positiven Auswirkungen bemerken.

18-11 Daily Mile

Der Schulgarten des Schulcampus‘ Sta. Christiana in Frohsdorf ist um zwei Bäume reicher.

Durch den finanziellen Gewinn für die Volksschule aus der heurigen Soiree im Wiener Neustädter Stadttheater, entschieden die Kinder, Obstbäume zu pflanzen.
Die Kinder stimmten mit ihren Lehrerinnen über die Obstsorten ab, informierten sich in der Gärtnerei über Preise und machten sich über die Pflanzung und Pflege der Bäume schlau.
Mit Hilfe des Schulwartes wurden nun gemeinsam die Bäume im Garten gepflanzt.
In dieser ganz besonderen Unterrichtsstunde lernten die Kinder der 2. Klasse nicht nur, wie und wo man Bäume setzt, was Pflanzen zum Wachsen brauchen und wann die Früchte geerntet werden können, sondern erfuhren auch, wie wichtig der Erhalt der Natur ist.

18-10 Obstbäume

Die 4. Klasse durfte wieder einen tollen Tag am Bauernhof von Seminarbäuerin Gerlinde Haller in Sautern verbringen.

Der Ausflug drehte sich auch heuer wieder ganz um die Kartoffel. Die Kinder haben im 2. Semester der 3. Klasse bereits einen Ausflug nach Sautern gemacht, um Erdäpfel anzubauen. Über die Ferien hatten die Erdäpfel genug Zeit um zu wachsen und zu reifen und jetzt war es endlich so weit: Die Kinder konnten ihre Erdäpfel endlich ernten.

Natürlich wurde auch der ganze Bauernhof besichtigt mit allem, was dazu gehört: die Kühe, die Schweine, die Hühner, die Pferde und alle Geräte, die auf einem Bauernhof Platz finden. Die Kinder haben aber nicht nur geschaut, sondern auch gearbeitet - denn viele Tiere bedeutet ja schließlich auch viel Arbeit! Die Kinder verbrachten einen ereignisreichen und informativen Tag am Bauernhof und freuen sich schon auf den nächsten Besuch.

18-10 Bauernhof

M wie Maus und Monster malen, A wie Apfel und Ananas, I wie einen Igel basteln

Besonders stolz sind die Kinder der 1. Klasse darauf, was sie in den ersten Schulwochen schon alles gelernt haben:
M wie Maus und Monster malen,
A wie Apfel und Ananas,
I wie einen Igel basteln
und vieles mehr hat die Kinder im letzten Monat begeistert. Sie schreiben sogar schon in Schreibschrift mit Straßenkreiden im Schulhof!