1. Allgemeine Förderung im Unterrichtssystem durch
  • überschaubare, genau definierte Kernbereiche des Wissensstoffes, der über Wiederholungen und Automatisierung zum GRUNDWISSEN der Schüler/-innen wird
  • gezielte Arbeit mit den Kulturtechniken, über die die Schüler/-innen zum selbstständigen Lernen und zur Informationsbeschaffung befähigt werden
  • Fächerübergreifendes, vernetztes Lernen, an dem beispielhaft die Zusammenhänge in den Bereichen Natur, Kultur und Gesellschaft einsichtig werden.
  • Aufgabenstellungen, die die Teamfähigkeit fördern

2. Förderung durch ein spezielles Angebot an schulautonomen Schwerpunkten
  • mit einem erweiterten Angebot an Informatikstunden und der Möglichkeit zur Erlangung des Computerzertifikats C3c
  • durch unsere sprachliche Initiative mit den zusätzlichen Angeboten eines einwöchigen Projektunterrichts in Englisch mit Nativespeakers und dem Freigegenstand Englische Kommunikation in der achten Schulstufe
  • mit Wahlpflichtfächern, die den Interessen der Schüler entgegenkommen und helfen, ihre Stärken zu entwickeln
  • durch eine Klassenvorstandsstunde, die der Entwicklung einer sozialen Haltung und des Klassenklimas dient

3. Förderung durch Auflösung der Leistungsgruppen und neue, gezielte Förderstrategien
  • Auflösung der Leistungsgruppen in den Hauptgegenständen
  • Regelmäßige Freiarbeit mit Rücksicht auf Individualität, Lerntempo und Lerntypen
  • NEUES FÖRDERN VON STÄRKEN UND SCHWÄCHEN

Durch die sofort einholbare Hilfe durch den Lehrer bei der Freiarbeit kann gegen Schwierigkeiten im Moment ihres Auftretens gegengesteuert werden. Die spontane Soforthilfe vom Lehrer oder von einem Mitschüler lässt Probleme im Keim erkennen und weniger groß werden.
Weiters wird nach Möglichkeit der Stundenkontingente eine Fördereinheit (Motivation, Inspiration, Orientierung, kurz MIO) für alle Schüler als verbindliche Übung eingeführt. In dieser Freiarbeits-Förderstunde sollen besondere Lernstrategien und spezielle Übungs- und Aufgabenstellungen die in den anderen Stunden aufgetauchten Fragen oder Schwierigkeiten lösen helfen.
Besonders begabte Schüler üben in diesen Stunden mit anspruchsvolleren Zusatzstoffen.
Stark ausgeprägte Lese- und Rechtschreibschwächen (Legastheniker) sollen in eigens dafür eingeführten Lesetraining- und Rechtschreibstunden in der 5. und 6. Schulstufe vermindert werden.
 
4. Förderung im Tagesinternat durch
  • gezielte Hilfe bei den Hausübungen
  • regelmäßige Unterstützung für Schüler/-innen mit Schwächen
  • zusätzliche Übungseinheiten besonders vor Schularbeiten
  • Angebote in der gelenkten Freizeit, um Interessen in den Bereichen Bewegung, Sport und Musik zur vertiefen
Teilen