Mit Jesus auf dem Weg zum Osterfest


So wie wir heuer bei jeder Geburtstagsfeier eines Kindergartenkindes an Hand von mitgebrachten Fotos den Lebensweg (Geburtstagsspirale) jedes einzelnen Kindes betrachten, haben sich die Mädchen und Buben der Arche auch mit dem Lebensweg Jesu auseinander gesetzt. Einige ausgewählte Jesusgeschichten waren Gegenstand einer Betrachtung, in welcher sich die Kinder mit dem Umfeld, den Gegenständen, den Bedürfnisse und Emotionen der beteiligten Personen genauer auseinandersetzten konnten. So wurde Jesus zu einem ganz besonderen Freund der Kinder.

Adler und Falken (5 bis 6-jährige Kinder) veranschaulichten dies auch auf einem eigenen Fastentuch, welches sie mit viel Eifer und Genauigkeit umsetzten.

Ostern 2019

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Ostern 2019

 

Soirée „Eine Nacht bei unseren Ahnen“


Am 19.3.2019 fand zum bereits 12. Mal die mittlerweile zur Tradition gewordene Soirée des Bildungszentrums Sta. Christiana Frohsdorf vor einem restlos ausverkauften Stadttheater Wiener Neustadt statt.

Anlässlich der Gestaltung des Bourbonenweges ins Lanzenkirchen, war das Thema dieses Jahr die Geschichte des Ortes Lanzenkirchen, die eng mit dem französischen Adelsgeschlecht und somit auch mit den Schulen Sta. Christiana verbunden ist.

Die musikalische, rhythmische und tänzerische Gestaltung reichte von Michael Jacksons Thriller bis zum Besserwisserboy und das Krapfenwaldl. Auch der Time – Warp und Sounds of Silence durften nicht fehlen. 

Die Besonderheit des Pädagogischen Zentrums, die Zusammenarbeit zwischen Groß und Klein, vom Kindergartenkind über Schüler und Schülerinnen der Volksschule und Neuen Mittelschule bis hin zum Maturanten und Kindern aus dem Hort war wieder der Höhepunkt der Veranstaltung und die Einzigartigkeit, die Sta. Christiana Frohsdorf ausmacht.

Die Kindergartenkinder leiteten zur Nachtszene über. Da ja die SchülerInnen, die Sorge vor dem nächtlichen Frohsdorfrundgang äußerten, war unser Lieblingslied „Wer hat Angst vorm Dracula?“ gerade passend. Und alle Adler schnupperten mit Begeisterung Bühnenluft und taten es den großen Darstellern gleich.

Soiree2019 Startfoto

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Soiree 2019

 

Fasching-Dienstag


Hurra, in der Arche war was los,
die Freude, die war riesengroß
in der Arche bei unserem Kindergartengschnas.
Stellt sich nur die Frage: „Wer war denn das?“

Tanzbein schwingen, Faxen machen,
beim Turnen und Spielen ließ es so mancher Luftballon einmal krachen.
Slalom mit Hockey-Schlägern, seht mal her
fiel uns auch mit den Luftballons nicht schwer.

Die ganze Welt war heut verkehrt.
So mancher Narr hat seinen Krapfen unter dem Tisch verzehrt
oder sich´s auf dem Tisch gemütlich gemacht
und mit anderen um die Wette gelacht.

1,2,3 kam sodann,
der Kasperl bei den Kindern an,
hat die Räuber gefangen genommen
und ist noch rechtzeitig zur Faschingsfeier gekommen.

Ja so ein buntes Faschingsgschnas
macht nicht nur Kindergartenkindern Spaß!

Fasching Dienstag

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Fasching

 

Geisterfest


Schon seit Jahren ist „Wer hat Angst vorm Dracula?“ das Lieblingslied der Kindergartenkinder. Weil das Geistern nicht nur den Großen besonderen Spaß bereitet, von den Kindern schon das ganze Jahr über Spinnennetze gezeichnet wurden und das Lied heuer auch in unsere Soiree passt, entstand der Wunsch unseren Kindergarten für die Faschingszeit in ein Geisterschloss zu verwandeln und auch Eltern und Geschwister zu unserem Geisterfest einzuladen.

Schon Wochen vorher beschäftigten wir uns mit Dunkelheit und Nacht: Was geschieht, wenn wir schlafen? Wer ist dann noch wach? Warum sieht man im Dunkeln keine Farben? Kommen unterschiedliche Geräusche wirklich von Geistern? Die Kinder schlüpften in die Rolle von Fledermäusen, Eulen, Katzen,….  Obwohl Spinnen keine Nachttiere sind, gehörten sie für die Kinder eindeutig zum Gruselspaß dazu. Was die Kinder so alles wirklich beschäftigt hat, konnte man deutlich auf ihren selbstgestalteten Geisterhemden sehen.

Und dann war es endlich so weit. Mit Dekogeistern als Eintrittskarten kamen dann auch unsere Gäste an und zeigten sich als echte Geister. Beim Schminken, Geisterfratzen schneiden, beim Schweben und Rutschen und Schaukeln auf der Geisterburg oder bei der Fahrt durch die Geisterbahn zeigten alle großen Mut und hatten viel Spaß. Müde Geister füllten ihre Energien mit selbstgebauten Gruselburgern wieder auf.

Bei den gespielten und getanzten Geistergeschichten der Kinder konnte man wirklich das Fürchten lernen, Gott sei Dank hatte keiner unserer Gäste Angst vorm Dracula. Nach der Geistersuche gingen die kleinen Gespenster mit einem leuchtenden Geist glücklich nach Hause. Wir bedanken uns herzlichst bei allen Eltern für die tatkräftige Unterstützung in Form von Deko, Kindergeschenken oder Spenden. Wir sind der Meinung das war Spitze!

Geisterfest

 für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Geisterfest 2019

 

Schaf Ricas Lieblingsfest

Das kleine Schaf Rica wartete gemeinsam mit den Tieren im Wald und unseren Kindern auf das Weihnachtsfest. Täglich erfuhren wir in unserer Adventkalendergeschichte, was es beim Warten so alles erlebte und wie es sich gemeinsam mit den anderen Tieren auf das Geburtstagsfest des Jesuskindes vorbereitete.

Ricas Lieblingsfest Startfoto

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Ricas Lieblingsfest

 

Besonderer Besuch in der Arche

Nachdem sich die Mädchen und Buben mit guten Hirten aus früherer Zeit beschäftigt hatten, sowohl mit Schafhirten als auch mit „guten Hirten“ der Menschen, stellte es für sie ein ganz besonderes Erlebnis dar, einen aktiven Bischof „hautnah“ erleben zu können.

Weihbischof Mag. Dr. Franz SCHARL hat weder Zeit noch Mühen gescheut, den Kindern einen bleibenden Eindruck zu vermitteln. Dazu gehörte es nicht nur einen lebendigen Wortgottesdienst zu feiern – singen, tanzen und applaudieren waren ein wichtiger Bestandteil des kleinen Festes – sondern auch gemeinsam zu jausnen, zu spielen, zu plaudern und vor allem, alle wichtigen Fragen, die den Kleinen auf der Seele brannten beantwortet zu bekommen.

Ein besonderer Höhepunkt war das gemeinsame Erforschen des Inhalts des vom Bischof mitgebrachten Koffers. Dass sich in so einem kleinen Koffer ein ganzer Bischofsstab versteckt, war eine besondere Überraschung.

Wir bedanken uns nochmals ganz herzlich beim ehrwürdigsten Herrn Weihbischof für seinen Besuch. Ab jetzt ist der Begriff „Bischof“ nicht nur ein leeres Wort sondern für alle Kleinen und Großen aus der Arche mit einem tiefen Gefühl verbunden.

Besonderer Besuch Startfoto

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Besonderer Besuch

 

Kinder gesund bewegen

Das kostenlose Projekt "Kinder gesund bewegen" ist eine Initiative  des Sportministeriums und wird umgesetzt von den Breitensportverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION. DAbei können Kindergärten und Volksschulen kostenlose, vom Sportministerium finanziell geförderte Bewegungseinheiten durch qualifizierte ÜbungsleiterInnen der Sportvereine in Anspruch nehmen.

DSCN7263

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Sport Fit 2018

 

Noch ein guter Hirte

Winter ist´s, eine kalte Zeit, der liebe Nikolaus
kam ganz schnell zu uns herein und ruhte sich bei uns aus.
Wir feierten Namenstag, von jemand dem man mag,
er zeigte jedermann, wie man teilen kann.
Der Bischof Nikolaus, teilt´ einst die Gaben aus,
heut machten wir´s ebenso, so ein Fest, das macht uns froh.

Und zuvor haben die Kinder selbst Nikolaus gespielt:

  • Sind mit viel Freude ins Nikolauskostüm geschlüpft
  • Haben sich gegenseitig beim Weben des Nikolausteppichs geholfen
  • Haben Claudia und Marina beim Aufräumen unterstützt

 

Auch bei „Englisch mit Lisbeth“ drehte sich alles um den Nikolaus: „Klingelingeling, The Nikolaus is here, klingelingeling, we are happy here.

E5

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Nikolaus 2018

 

Der gute Hirte – ein Projekt stellt sich vor:

Die Geschichte vom guten Hirten und dem schwarzen Schaf motivierte die Kinder nicht nur, diese Geschichte nachzuspielen. Nachdem wir die Geschichte mit Schablonen an unsere Gangfenster gestempelt hatten, begannen die Kd. dies auch auf Zeichenblättern auszuprobieren. So mancher kleiner Künstler machte sich auf die Suche nach brauchbaren Dingen in unseren Materialkisten und was daraus entstanden ist, können sie auf unseren Bildern sehen.

Bilderbuch 1

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Bilderbuch 2018

 

Ab nun drehte sich bei uns alles um die Schafe:

  • Aus einem Päckchen von Balthasar dem Tierforscher, das mit dem Brief: „Ich schicke euch ein Schaf“ versehen war, kam ein Wollpullover zum Vorschein. Gemeinsam mit Oscar dem Ballonfahrer sammelten wir alles, was wir über Schafe in Erfahrung bringen konnten, um der Unwissenheit von Balthasar Abhilfe zu schaffen.
  • Wir betrachteten Bilder und Bücher.
  • Wir verkosteten Schafkäse.
  • Wir fühlten Schafwolle – das ist weich, aber igitt, das riecht (stinkt).
  • Leider mussten wir unseren Ausflug zu den Schafen verschieben – der ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen.
  • Und weil die Wolle bekanntlich von den Schafen kommt, gestalteten wir aus weißer Wolle Schafe für unseren Adventkalender.

 

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Hirte 2018

 

St. Martin, ein guter Bischof (Hirte) 

Die Legende vom Heiligen Martin konnten die Kinder nicht oft genug hören. Immer wieder wurde das Singspiel von der Mantelteilung von den Mädchen und Buben gewünscht. Mit Begeisterung schlüpften sie in die Rolle des Heiligen, aber auch des Bettlers. Laternen und die schnatternden Gänse als Tischschmuck durften natürlich nicht fehlen.

Und das haben wir daraus gelernt:

  • Miteinander teilen
  • Anderen Freude bereiten
  • Einander helfen
  • Licht ins Dunkel bringen

 

11

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Martinsfest 2018

 

Erntedank

Die Vorbereitungen waren in vollem Gange, die Vorfreude und Aufregung war bei allen Kindern groß. Unsere Eltern haben dafür gesorgt, dass die Füllung unserer Erntekörbchen bunt und lecker war. Unsere Erde ist im Herbst nicht nur braun, sondern auch bunt. Und wir sind auf ihr alle mitsammen verbunden. Gott ist mitten unter uns. Danke, für die gelbe Farbe, die Sonne, die Sonnenblumen, die Birnen, danke für alle Farben des Regenbogens! Danken wollen wir Gott auch für Gemüse, Obst und Brot. Zu einem richtigen Fest gehört auch gemeinsames Essen. Der Inhalt der Körberl wurde natürlich mit den großen Freunden geteilt.

Bild17

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Erntedank 2018

 

Unsere Erde in ihrem Herbstkleid

Der Herbst, erzieht durchs Land und schenkt uns viele Gaben.
Der Herbst ist jene Zeit, in der wir DANKE sagen.
(nach einem Lied von Maria Fidler/Kseniia Eröss aus www.kigaportal.com)

Und so haben wir das im Kindergarten erlebt:

Startbild

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Herbstkleid 2018

 

Unser Roter Faden durchs Kindergartenjahr

Ein rotes Wollknäuel zum Kindergartenbeginn half uns ein erstes zartes Beziehungsnetz zu knüpfen, um sich darin vorsichtig zu bewegen. „Gar nicht so einfach!“ haben die 24 Mädchen und Buben dabei festgestellt. Ebenso, dass Beziehungen manchmal an einem seidenen Faden hängen. Wieviel ein Freundschaftsband so aushalten kann, wird beim Seilziehen erprobt und positive Verstärkung von Pädagoginnen und den besten Freunden bewirkt, dass auch bei den kniffligsten Aufgaben nicht gleich der Geduldsfaden reißt. Wie wichtig es ist, sagen zu können, „wenn einem etwas über die Hutschnur geht“, üben die Kleinsten tagtäglich im gemeinsamen Spiel im Gruppenraum, im großen Turnsaal oder dem Garten. Sie lernen dabei Konflikte kommunikativ zu lösen, ohne sich dabei gleich in die Wolle zu kriegen. Das „Verwoben sein“ mit allen anderen Bereichen in unserem Haus ermöglicht ihnen individuelle Kontakte und fröhliche Feste mit Schülerinnen und Schülern aller Altersstufen und viele Lernerfahrungen mit Pädagoginnen und Pädagogen von der Volksschule über die NMs bis zur HLW und Bafep.   

Der (Woll-)Faden, das Symbol unseres Jahresschwerpunkts wurde von den Kindern auch als beliebtes Material angenommen. Dazu hat sie unser bunter Wollkorb animiert: Äpfel, Birnen und Zwetschken für unsere Raumdeko wurden aus Wolle gewickelt, so manches Kind versucht sich eifrig im Weben oder Sticken; der selbstgestaltete Drache benötigt einen Schwanz, damit er steigen kann; Lottis Katze erhielt ein Wollknäuel zum Spielen und noch vieles mehr.

A Netz

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Roter Faden

 

So feiern wir heuer unsere Geburtstage

Für die Kinder ist es immer besonders spannend, zu sehen, was das Geburtstagskind schon alles erlebt hat, seine Vorlieben und Hobbies und so manch lustige Anekdote aus seinem Leben kennen zu lernen. Mittels Klangschale bittet das Geburtstagskind einzelne Mädchen und Buben, seinen Lebensweg zum Geburtstagsthron zu legen. Für jedes Lebensjahr betrachten wir ein dazugehöriges Foto und zünden ein Lebenslicht an.

Unsere Muttis scheuen keine Mühen, die lustigsten Erlebnisse dafür aufzuschreiben, was oft gar nicht notwendig wäre. Beim Betrachten der Fotos, erzählen die meisten Kinder ganz von selbst. Ein besonderer Gratulant sorgt für Witz und Heiterkeit. Die Handpuppe hat sich das Geburtstagskind selbst ausgesucht und eingeladen. Und wie könnte es anders sein, das Geschenk hängt heuer auch an einem Faden und muss erst gefunden werden. 

Geburtstag 2018

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Geburtstage 2018

 

Auch wenn die Milchzähne ohnehin ausfallen,

putzen wir unsere Zähne gründlich weil….

  • auch Kinder etwas essen wollen und zum ordentlichen Verdauen nun einmal gutes Kauen dazugehört
  • kaputte Milchzähne Schmerzen verursachen und den Organismus schwer schädigen
  • die Milchzähne den Bleibenden die Plätze freihalten: Fehlen sie, sind meist Zahnregulierungen erforderlich!

Zähneputzen1  Zähneputzen2

 

Ein Kindergartenausflug für alle Sinne

Bei herrlichstem Frühsommerwetter, ausgerüstet mit Rucksack, Sonnenkappe und festen Schuhen gings am Mittwoch, den 25. April von Lanzenkirchen über den neu errichteten Damm nach Haderswörth zur Familie Karnthaler auf den Bauernhof.

Einstiegsfoto Bauernhof

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Ausflug Bauernhof 2018

 

Osterfest 2018

 Bild 1

 für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Ostern 2018

 

Das Bilderbuch vom kleinen Ich-bin-Ich ...

... steht bei unseren Kindergartenkindern in der Beliebtheit ganz oben und vertreibt Handy, Internet und Co bei Weitem vom 1. Platz.

Das zeigt auch der Beitrag der Kindergartenkinder bei unserer Sta. Christiana Soiree „Der Bücherwurm und die moderne Welt.

Bild 1

 für weitere Bilder klicken Sie bitte hier: Soiree 2018

 

„Flizzi-Führerschein“  für Kindergarten-Kinder

Verkehrserziehung kann nicht früh genug beginnen!

Die Kindergartenkinder des Kindergartens Sta. Christiana Frohsdorf absolvierten mit Begeisterung drei Erlebnis-Übungsfahrstunden auf dem vierrädrigen Rollbrett.

Neben Körperbeherrschung und Training des Gleichgewichts wurden die eifrigen Kleinen spielerisch mit den wichtigsten Verkehrsregeln vertraut gemacht. Sie wissen nun ganz genau, wie eine Stopp-Tafel aussieht, worauf sie auf einem Fußgängerübergang achten müssen und was die Ampelfarben ROT, GELB und GRÜN bedeuten und vieles mehr.
Ganz wie bei den Erwachsenen zeigten die Kinder im Übungsparcours, dass sie das Gelernte auch in die Tat umsetzen können. Zur Belohnung gab es dann den Flizzi-Führerschein, den die Kinder der Arche stolz ihren Eltern präsentierten.

08 Flizzi Fhrerschein Gruppenbild

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier

 

Schneeflöckchen, weiß´ Röckchen, wann kommst Du geschneit?

Wir machten uns unseren Schnee und somit unser Wintervergnügen im Turnsaal kurzer Hand selbst…

02 Schneeflöckchen

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier

 

Nikolausfeier 2017

Im Kindergarten Arche sind uns die religiösen Feste und Feiern und die Brauchtumspflege ein großes Anliegen. Da wir heuer einige neu noch sehr junge Kinder haben und diese teilweise noch in der Eingewöhnung sind hat heuer eines unserer großen Kinder die Funktion des Nikolaus übernommen. Erst erzählte die Pädagogin eine Geschichte aus dem Leben des heiligen Nikolaus (die 3 goldenen Kugeln für die 3 armen Fräulein)  und es wurde eine festliche Mitte gelegt.

Traditionell wurden Lieder gesungen und schließlich verkleidete sich der älteste Bursche als Nikolaus - mit Bischofsmantel, Mitra, Bart und Stab - ist hinausgegangen und entdeckte dort einen großen Wagen gefüllt mit den selbstgestalteten Nikolaussäckchen der Kinder. Stolz zog er ihn in die Gruppe und überreichte jedem Kind sein Säckchen. Auch ein großer Sack mit Lebkuchen, Spekulatius, Nüssen und Mandarinen war für die Jause dabei.

Auch Nachmittag zeigte der junge Mann noch seine fürsorgliche Ader, denn er kümmerte sich persönlich darum, dass jeder sein Säckchen vom Fensterbrett mitnahm bevor er nach Hause ging. 

04 Nikolausfeier

 

Adventkranzweihe

Pater Emmanuel besuchte die Kinder im Kindergarten um unseren Adventkranz zu segnen und auch mit uns über die Zeit des Wartens und das Vorbereiten auf Weihnachten zu sprechen.

05 Adventkranz

 

Erntedankfest

Sehr stimmungsvoll haben die Kindergartenkinder mit Pater Emmanuel und der 1. Klasse der BAfEP in der Kapelle das Erntedankfest gefeiert. Gemeinsam wurde musiziert, gesungen, getanz, gebetet und gedankt. Im Anschluss haben die Kindergartenkinder eine festliche Nussjause (Kosten verschiedener Nusssorten, Kokosnuss bis Maroni) eingenommen und das herrliche Herbstwetter im Garten genutzt!

10 Erntedankfest

 

Besuch des Kinderliedermachers Bernhard Fibich

11 Kinderliedermacher Fibich Besuch

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier

 

Weltfriedenstaktion 2017

Es ist schon Tradition geworden, zum 3. Mal getsalten wir gemeinsam ein Zeichen zum Weltfriedenstag.
Diesmal ein kunterbuntes Haus in dessen Mitte ein Herz "schlägt" - Friede beginnt in jeder kleinen und großen Gemeinschaft!

12 Friedenstag 2017

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier

 

Erster Besuch der Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse BAfEP

Im September kommen wieder neue Kinder - und auch neue Schülerinnen und Schüler in unser großes Haus. Da wir eine große Gemeinschaft sind möchten wir im Laufe des Jahres auch immer wieder gemeinsam Zeit verbringen. Ein erstes Kennenlernen ermöglicht es den Kleinen und den Großen sich darauf einzustimmen. Die sozialen Kompetenzen werden hier gefordert, entwickelt und gestärkt.

13 Besuch 1 BA

für weitere Bilder klicken Sie bitte hier

Teilen