Wir sind eine familiäre Privatschule mit Tradition - seit 1854!

schule von oben 2019 klein

Wir sind eine Katholische Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht.

Wir bieten in Sta. Christiana Frohsdorf folgende Ausbildungen an:

  • In der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe  (HLW) verbinden wir eine fundierte Ausbildung im Bereich Food & Eventmanagement oder Freizeit- und Sozialmanagement.
  • In der ein- und dreijährigen Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW) bieten wir eine fundierte Allgemeinbildung mit Bewegung|Sport|Kreativität.
  • Im Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe (ALW) werden die Vertiefungen Wellness und Freizeitmanagement und Gastronomie und Hotellerie geführt.
  • In der Bildungsanstalt und im Kolleg für Elementarpädagogik (BAfEP) bilden wir die KleinkindpädagogInnen und HorterzieherInnen der Zukunft aus.

 

Wir wollen Engagement, Initiative und Eigenverantwortung  durch eine ganzheitliche Entfaltung, bei der die Person im Mittelpunkt steht, fördern. Unser größtes Anliegen ist, dass sich Schulerinnen und Schüler bei uns geborgen und wohl fühlen. 

Das Herzstück unserer christlichen Orientierung ist der Glaube an die unverwechselbare und unverfügbare Würde jedes Menschen aufgrund seiner Gottebenbildlichkeit.

Schule muss für uns immer ein Raum sein, in dem der Mensch die eigentliche Gestalt seines Menschseins entfalten kann.

Das sind wir im Schuljahr 2018/2019

Lehrer 2018 klein 

Und das ist unsere Schule:

Das ist unsere Schule

 

Unser größtes Anliegen ist, dass sich Schulerinnen und Schüler bei uns geborgen und wohl fühlen.

Wir wollen Engagement, Initiative und Eigenverantwortung fördern.

 

2013100809210286IM16

 

Schule muss für uns immer ein Raum sein, in dem der Mensch die eigentliche Gestalt seines Menschseins entfalten kann.

 

Fingerspiel  a  10 15

 

"Die Forderung nach dem Lernen des Lernens ähnelt dem Vorschlag, ohne Zutaten zu kochen. Der Begriff des Lernens setzt ein Etwas immer schon voraus. Dieses Etwas aber ist gegenwärtig keiner Idee von Bildung mehr verhaftet, sondern wird als permanente Leerstelle offen gehalten für die rasch wechselnden Anforderungen der Märkte, Moden und Maschinen."

Liessmann, Konrad Paul (2006): Theorie der Unbildung. 1. Aufl. Wien: Zsolnay

Wir bilden Schülerinnen und Schüler bzw. Studierenden für die Bildungs- und Erziehungsaufgaben in außerschulischen und außerfamiliären Einrichtungen aus.

Unser Auftrag
Wir vermitteln sowohl eine fundierte Allgemeinbildung als auch jene Haltungen und Kompetenzen, die zu einer professionellen Arbeit in den jeweiligen pädagogischen Arbeitsfeldern befähigen und zur Universitätsreife führen.

Ganzheitliche Bildung, Persönlichkeitsbildung und der Erwerb sozialer Kompetenzen sind wesentliche Ziele unserer Schulen. Lehrende und Lernende sehen die Reflexion ihres erzieherischen Handelns als Voraussetzung für einen kontinuierlichen Lernprozess.

Lehren und Lernen
Als Voraussetzung für eine professionelle pädagogische Arbeit in verschiedenen Berufsfeldern bieten wir fundierte Allgemeinbildung, berufsspezifische Ausbildung im pädagogischen und didaktischen Bereich - einschließlich interkultureller und geschlechtssensibler Erziehung – und fördern Kommunikationsfähigkeit, Sprachkompetenz sowie musisch – kreative Fähigkeiten .

Die Basis unserer Unterrichtsarbeit ist die konsequente Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Unser Unterricht basiert auf klar formulierten Lernzielen, sorgfältiger Planung und Methodenvielfalt unter Nutzung effizienter Medien und Technologien. Durch vernetzten, praxisbezogenen und ergebnisorientierten Unterricht sowie durch individuelle Begleitung und Förderung in der berufspraktischen Ausbildung tragen wir zum nachhaltigen Schulerfolg bei. Eine transparente Leistungsbeurteilung ist für uns selbstverständlich.

Qualität
Im Qualitätsbereich „Lehren und Lernen" gestalten wir pädagogisch – didaktische Prozesse zielorientiert und transparent. Diese umfassen Planung, Durchführung und Evaluation des Unterrichts und der Praxis sowie Leistungsbeurteilung, Fördermaßnahmen und Erziehung. Dabei sehen wir innovative und zukunftsorientierte Methoden als Basis für ein qualitätsvolles Arbeiten. Voraussetzung dafür ist die laufende Fortbildung aller an der Ausbildung Beteiligten.

Gesellschaftliches Umfeld
Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler bzw. Studierenden gemäß unserem Bildungsauftrag auf die mündige Teilnahme an der Gestaltung unserer Gesellschaft vor. Wir vermitteln die notwendigen Kompetenzen, damit Absolventinnen und Absolventen auf sich verändernde Sozial- und Gesellschaftsstrukturen professionell reagieren können; dazu gehören insbesondere auch die Herausforderungen im Zusammenhang mit einer immer größer werdenden Vielfalt von Lebensmodellen und Sozialstrukturen.

Kritikfähigkeit, Toleranz, soziales Engagement und Verantwortlichkeit für sich und die Umwelt sind uns ein wesentliches Anliegen.

Internationalität
Wir sehen uns als Bildungseinrichtung mit europäischem bzw. internationalem Bezug. Auf der Grundlage eines gefestigten Demokratiebewusstseins führen wir unsere Schülerinnen und Schüler zu Mobilität, Weltoffenheit und interkulturellem Verständnis.

Nach: Leitbild der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik, BM:UKK Bundesministerium für Bildung, Unterricht und Kunst 2008

Als Berufsbildende mittlere und höhere Schule sind wir Teil des humanberuflichen SchSchulwesens.

Unser Auftrag
Unser vielfältiges Bildungsangebot orientiert sich an den Anforderungen der Berufswelt und bezieht gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen mit ein.
Wir vermitteln unseren Schülerinnen und Schülern im Sinne einer ganzheitlichen Bildung vielfältige und umfassende Kompetenzen in Fachpraxis, Fachtheorie sowie Allgemeinbildung.
Unsere Absolventinnen und Absolventen zeichnen sich durch soziales, demokratisches und geschlechtergerechtes Verantwortungsbewusstsein und Handeln aus.

Lehren und Lernen
Tragende Säulen unserer Ausbildung sind Allgemeinbildung, Sprachen und Kommunikation, wirtschaftliche Bildung, Fachpraxis, Fachtheorie sowie die Förderung der Kreativität.
Unser Unterricht basiert auf klar formulierten Lernzielen, sorgfältiger Planung und Methodenvielfalt unter Nutzung effizienter Medien. Wir fordern und fördern unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer Begabung. Eine transparente Leistungsbeurteilung ist selbstverständlich.
Wir nützen regionale, nationale und internationale Möglichkeiten für Schulpartnerschaften.

Qualität
Wir gestalten pädagogisch - didaktische Prozesse zielorientiert und transparent.
Wir orientieren und messen uns an vergleichbaren Institutionen der beruflichen Erstausbildung.
Wir sorgen durch gezielte Planung für ein Bildungsangebot, das den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler sowie regionalen und überregionalen Berufsfeldern entspricht.

Wirtschaft und Gesellschaft
Wir bereiten unsere Schülerinnen und Schüler gemäß unserem Bildungsauftrag auf die mündige Teilnahme an den Entwicklungen unserer Gesellschaft vor.
Bei der Entwicklung unserer Bildungsangebote beachten wir die Anforderungen der Berufsfelder und sichern dies durch geeignete Abstimmungs- und Evaluationsprozesse.
Wesentliche Kennzeichen unserer Ausbildung sind der Praxisbezug und die Vermittlung unternehmerischen Denkens sowie einer positiven Dienstleistungsgesinnung. Die Schülerinnen und Schüler werden durch Praktika und gemeinsame Projekte von Schule und Wirtschaft auf die Berufswelt vorbereitet.

Internationalität
Wir sehen uns als Bildungseinrichtung mit starkem europäischem bzw. internationalem Bezug.
Wir sehen uns als Bildungseinrichtung, die Sprachkompetenz und interkulturelle Handlungskompetenz fordern und fördern.
Zur erfolgreichen Europäisierung bzw. Internationalisierung nutzen unsere Schulen sämtliche Möglichkeiten der Teilnahme an Partnerschafts-, Mobilitäts- und Austauschprogrammen.
Besondere Beachtung schenken wir der Förderung von internationalen Praktika.

Nach: Leitbild des humanberuflichen Schulwesens, BM:UKK Bundesministerium für Bildung, Unterricht und Kunst 2005

Unterkategorien

Wir sind eine familiäre Privatschule mit Tradition - seit 1854!