Bewegung|Sport|Kreativität

 

Stundentafel

 

Fremdsprache

  • Englisch 

 

Aufnahmekriterien

positiver Abschluss der 4. Klasse NMS oder AHS
Aufnahmeprüfung nur für Schüler/innen, wenn schlechter als "Befriedigend" in einem grundlegenden Bereich der NMS

Diese dreijährige Ausbildung ist ein optimales Startbrett für Sozial-, Büro- und Gastronomieberufe und schließt mit praktischen und schriftlichen Klausuren sowie kommissioneller mündlicher Prüfung ab.

Auch diese Ausbildung zeichnet sich durch ihre Vielfalt aus, und wird ebenso durch eine Reihe von Zusatzqualifikationen, wie Prüfung zur Kinderbetreuer/in, Ordinationshelferin, ECDL, Jungsommelier etc. ergänzt.

Zwischen 2. und 3. Klasse sind Schüler/innen verpflichtet, ein zweimonatiges Praktikum im Berufsfeld zu absolvieren. 

Nach Absolvierung der dreijährigen Fachschule kann ein sofortiger Berufseintritt lt. § 34 BAG erfolgen (Gastronomie, Büro) oder diverse Weiterbildungsmöglichkeiten wie Gesundheits- und Krankenpflegeschulen, Aufbaulehrgänge usw. begonnen werden. Durch den kompletten Ersatz der Unternehmerprüfung ist ebenfalls ein Einstieg in die Selbständigkeit möglich.

 

2006090622124432IM16

 

Vertiefung "Bewegung |Sport | Kreativität"

 

„Sport bringt Bewegung ins Hirn…“

Eigentlich weiß heute ja jeder, dass Bewegung die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigert. Wenn das Gehirn blockiert ist und die Inspiration fehlt, kann Schülerinnen und Schülern ein bisschen Bewegung, z. B. ein Spaziergang, viel helfen.

 

„Etwas mit den Händen schaffen, das man hinterher auch sehen kann…“

Kreativität ist die Fähigkeit, etwas zu erschaffen, was neu oder originell und dabei nützlich oder brauchbar ist. So ist das Arbeiten mit den eigenen Händen für viele Schülerinnen und Schüler eine gute Möglichkeit, einen Ausgleich zum Unterricht zu schaffen. Das Arbeiten mit den Händen verbessert die mentale Verfassung und baut Stress und Anspannung ab. Kreative Phantasie und Ideenreichtum sind die Themen des Bereiches „Kreativität“. Außerdem ist eine gute Portion Kundenorientierung und Einfühlungsvermögen erforderlich, denn die kreativen "Geistesblitze" müssen auf die Wünsche und Anforderungen der Kunden und Auftraggeber abgestimmt werden.

 

2008012116241905IM16

 

Freude und Interesse an den Mitmenschen, ein "offenes Ohr" haben und zuhören können - das ist der gemeinsame Nenner: denn es geht immer um Menschen.

Die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien wie Computer, Internet und Multimedia eröffnen interessante und spannende Berufe, wozu der Wahlgegenstand „Webmanagment“ vorbereitet.

 

IMG 0802

 

Berufsfelder

Berufe im Bereich Kunst und Design aber auch im Bereich Verkauf, Marketing und Werbung und die kreativen Berufe in der Textil-, Mode- und Produktgestaltung sind mögliche Arbeitsfelder der Absolventen der Fachschule.

Ebenso sind Arbeitsplätze im Gesundheits- und Sozialbereich möglich. Das Spektrum an Berufen und Tätigkeiten umfasst z. B. die Bereiche Kinder- und Jugendbetreuung, die Beratung und Betreuung von Erwachsenen, aber auch Unternehmensberatung und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Gleichhaltung mit Lehrabschlüssen

  • Restaurantfachmann/frau
  • Bürokaufmann/frau

Vgl.: BMWFJ-33.800/0005-I/4/2012

 

Mit der Fachschule zur Matura

Viele Absolventen unserer Fachschule gehen weiter in den Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe im Haus. Sie erlangen im Aufbaulehrgang in drei Jahren die reguläre Matura der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe.

Absolventen des Aufbaulehrgangs arbeiten heute als Lehrer, Manager, Physiotherapeuten, Unternehmer oder Firmenbesitzer, etc.

 

Berufssausichten mit Abschluss der Fachschule für wirtschaftliche Berufe

Mit dem erfolgreichen Abschluss der dreijährigen Fachschule sind unsere Absolvent/-innen nach Europass (www.europass.at) berechtigt, folgende Berufe auszuüben:

• Restaurantfachmann/-fachfrau
• Bürokaufmann/-kauffrau
• Gastgewerbeeinkäufer/-in
• Hotelkaufmann/-kauffrau
• Sekretär/-in
• Hotelsekretär/-in
• Kanzleibedienstete/-r
• Sachbearbeiter/-in im Verkauf
• Kundenbetreuer/-in
• Teamassistent/-in
• Ersatz von Lehrzeiten z.B. Koch/Köchin, Reisebüroassistent/-in

Mit einem einschlägigen Praxisnachweis entfällt die Unternehmerprüfung für reglementierte Berufe wie z.B. Gastgewerbe oder Versicherungsagent/-in.

Die allgemeine Ausbildung umfasst die erweiterten Kenntnisse und Fertigkeiten, die zur Ausübung von Berufen in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Ernährung, Hotellerie und Gastronomie befähigen. Die wesentlichen Kompetenzziele der Ausbildung sind Persönlichkeitsbildung, Fähigkeit der beruflichen Mobilität und Flexibilität, Kreativität, Kritikfähigkeit und soziales Engagement sowie Kommunikationsfähigkeit.

 

 

 

 

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe
Bildungsanstalt für Elementarpädagogik

Schulverein Institut Sta. Christiana

Wiener Neustädter Straße 74
2821 Lanzenkirchen

Tel.: 02627 452 35-16
Fax: 02627 452 35-36

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alle Lehrerinnen und Lehrer sind über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Medieninhaber und Hersteller

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe
Bildungsanstalt für Elementarpädagogik

Schulverein Institut Sta. Christiana

Wiener Neustädter Straße 74
2821 Lanzenkirchen

Tel.: 02627/45235-16 Fax: 02627/45235-16

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Schulkennzahlen: 323419 HLW und 323810 BAKIP


Zweck des Mediums

Die Website der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe und der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Sta. Christiana Frohsdorf versteht sich als ein Medium für alle an dieser Schule und ihren Aktivitäten Interessierten und Beteiligten.

Copyright

Wenn nicht anders vermerkt, liegt das Copyright für die einzelnen Seiten bei den Autorinnen und Autorien bzw. bei der HLW und BAfEP Frohsdorf. Die Inhalte der jeweiligen Seiten werden von diesen eigenverantwortlich erarbeitet. Anfragen bzw. Anregungen sind direkt an den Betreuer der betreffenden Seite zu richten.


Haftungsinformation

Für Vollständigkeit, Fehler redaktioneller und technischer Art, Auslassungen usw. sowie die Richtigkeit der Eintragungen kann - auch wegen der raschen Veränderungen im Bildungswesen und im Internet - keine Haftung übernommen werden. Insbesondere kann keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit von Informationen übernommen werden, die durch weiterführende Links erreicht werden. Durch eine erfolgte Rechtssprechung, die besagt, dass man durch Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mitzuverantworten hat, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Sollten Inhalte unserer Website gegen geltendes Recht verstoßen, werden diese sofort und unverzüglich entfernt bzw. auf Wunsch mit entsprechendem Urheberrechtshinweis versehen. Der Webmaster der Website behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen, gegebenenfalls auch Informationen zu entfernen.

 

 

Bei uns in Sta. Christiana Frohsdorf begegnen SchülerInnen und Lehrerinnen einander "auf selber Augenhöhe" - wenn auch mit unterschiedlichen Rechten und Pflichten, so doch immer mit tiefem Respekt der Persönlichkeit eines jeden einzelnen.

"Als Mitarbeiter/innen im Schulverein Institut Sta. Christiana sind wir gesendet, Gottes barmherzige Liebe spürbar und erfahrbar zu machen durch entschiedene und wahrhaftige Zuwendung, die den ganzen Menschen zu entfalten hilft mit besonderer Aufmerksamkeit für die Armen und Schwachen, in gegenseitiger Annahme mit unseren Möglichkeiten und Grenzen, und indem wir eine Atmosphäre schaffen der Einfachheit, des Vertrauens, der Offenheit und der gegenseitigen Achtung."

Diese Worte unterzeichnet jede Professorin und jeder Professor, wenn er in die Schule neu aufgenommen wird. Damit wird eine Verbindung zu den über 160 Jahre erprobten Grundhaltungen der Gründerinnen der Schulen, den Ordensschwestern von Sta. Christiana hergestellt und jede Professorin und jeder Professor weiß sich damit mit dem Orden der Gründerinnen verbunden.

 

Allgemein 1

 

Unser größtes Anliegen ist, dass sich die Schülerinnen und Schüler bei uns geborgen und wohl fühlen. Unsere pädagogische Position zielt auf das Wesen des Menschen und somit auf ganzheitliches Lernen ab. Wir sind bestrebt, die Verbundenheit von Theorie und Praxis erlebbar zu machen. Wir fühlen uns verpflichtet, mit hoher Wertschätzung, Respekt und Achtung miteinander umzugehen. Wir wollen Engagement, Initiativen und Eigenverantwortung fördern.

 

P1070535

 

Wir bemühen uns, dass sich unsere Schülerinnen und Schüler...

  • nach ihren individuellen Begabungen und Fähigkeiten entfalten. 
  • umfassend und ganzheitlich entwickeln – in „Herz, Hirn und Hand".
  • wertgeschätzt erleben in einem familiären Lern- und Lebensklima.
  • liebenswert und liebesfähig erfahren in einem human und christlich geprägten Umfeld.

 

DSC08756


Die Erfüllung unserer Erziehungsaufgaben verlangt, dass wir uns...

  • über die normale Arbeitszeit und ihre Berufsaufgaben hinaus engagieren und uns nicht nur fachlich, sondern auch im persönlichen Bereich weiterbilden. 
  • um die Förderung besonderer Begabungen und um die persönliche Betreuung einzelner, besonders der Bedürftigeren, annehmen.  

Nach: Richtlinien des Schulvereins Institut Sta. Christiana 1987

 

2013031013304123IM16

 

Als von einem katholischen Schwesternorden vor über 150 Jahren gegründete Schule sind wir eine konfessionelle Privatschule und damit Mitglied der Gemeinschaft der katholischen Privatschulen mit einem Leitbild.

Als Berufsbildende mittlere und höhere Schule sind wir Teil des humanberuflichen Schulwesens mit einem Leitbild.

Als Bildungsanstalt für Elementarpädagogik bilden wir Schülerinnen und Schüler bzw. Studierenden für die Bildungs- und Erziehungsaufgaben in außerschulischen und außerfamiliären Einrichtungen aus. Wir haben auch hier ein eigenes Leitbild.

 

DSC01645

 

"Lieben Sie Ihre Schüler! Dann werden Sie tausend Mittel finden, aus ihnen gute Schüler zu machen. Wenn Sie ihr Herz gewonnen haben, dann werden Sie tausend Wege finden, das Gute in ihnen zu erwecken /.../. Es ist ein gutes Zeichen, wenn eine Lehrerin ihre Kinder lobt, und wenn die Kinder ihrerseits ihre Lehrerin loben. Mit dieser gegenseitigen Zuneigung geht alles gut."

aus: Grosdidier, Marcel de Matons (1956): Die Feste und sanfte Leitung von Frau von Méjanes. In: ders. : Eine Seele in Lothringen. Madame de Méjanes. Gründerin der Schwestern von Sancta Christiana.1. Aufl. Metz

 

Unterkategorien

Wir sind eine familiäre Privatschule mit Tradition - seit 1854!