Donnerstag, 20.12.2018
„Gemeinsam sind wir stark“

Um sich aktiv gegen das Unrecht zu engagieren, politisch zu partizipieren und ein Zeichen der Solidarität zu setzen, haben die Schüler und Schülerinnen der 4HLWA und 4HLWB im Dezember 2018 am größten Menschenrechtsevent der Welt, dem von Amnesty International initiierten Briefmarathon, teilgenommen.

Drei Menschenrechtsaktivistinnen, Atena Daemi aus dem Iran,  Nawal Ben Aissa aus Marokko und Geraldine Chacón aus Venezuela, werden in der diesjährigen Aktion unterstützt. In formellen Briefen an die verantwortlichen politischen Entscheidungsträger fordern die Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit vielen anderen auf der ganzen Welt die Einhaltung der Menschenrechte und die Beendigung der Verfolgung.

In aufmunternden Botschaften an jene drei Frauen, die aufgrund ihres Engagements für Menschenrechte zahlreichen Repressalien ausgesetzt sind, möchten die Schüler und Schülerinnen den Menschenrechtsaktivistinnen Mut zusprechen und sie in ihrem Kampf für Menschenrechte bestärken.

Zu den Fotos...

Teilen