Für eine kleine Schülergruppe der Übung „Darstellendes Spiel“ waren die Ferien heuer früher zu Ende...

Sie verbrachten drei Tage in der Schule, um für die Gemeinde Lanzenkirchen in Zusammenarbeit mit wntv Filmszenen zu drehen. Wie in den Medien bereits berichtet, gestaltet die Gemeinde einen historischen Spaziergang durch den Ort, an den einzelnen Stationen werden diese Szenen zu sehen sein.
In original getreuen Kostümen drehten wir die Zeit zurück und ließen Graf und Gräfin Chambord sowie die Herzogin von Angouléme wieder auferstehen, waren Zeugen bei der Schulgründung und erfuhren etliches über Wegbegleiter der Familie Chambord.
Es waren drei sehr spannende Tage, die die Schüler genossen. Eine neue Erfahrung, denn auf der Bühne zu stehen bedeutet wieder etwas anderes als vor der Kamera zu arbeiten. Danke an das Team von wntv für die Geduld, den Spaß und die Professionalität!

Zu den Fotos...

Teilen