Die SchülerInnen haben die Begeisterung für das Land und die Sprache mit nachhause genommen...

To do's:


- Eintauchen in eine Gastfamilie mit einer anderen Sprache und anderen Gewohnheiten (z.B. Essgewohnheiten)
- sich den Anforderungen einer Sprachschule stellen
- sich selbstständig in einer fremden Stadt zurechtfinden
- offen sein dafür, Neues zu entdecken und kennenzulernen

Die SchülerInnen der 3 HLWA/B haben diese Herausforderungen während ihrer Sprachreise in Antibes hervorragend gemeistert und haben ihre Begeisterung für das Land und die Sprache mit nachhause genommen. Durch ein interessantes Exkursionsprogramm konnten die SchülerInnen die Côte d’Azur kennenlernen. Die Exkursionen führten uns nach Nizza, Monte Carlo, auf die Ile Ste Marguerite, Cannes und Grasse, wo die SchülerInnen erfahren konnten, wie Parfum hergestellt wird. Das Picasso Museum in Antibes durfte auch nicht fehlen. Da der Strand zu Fuß für alle SchülerInnen erreichbar war, war dieser besondere Ort an der Stadtmauer von Antibes für sie ein beliebter Treffpunkt zu jeder Tageszeit. Antibes – à bientôt!

zu den Fotos...

Teilen