Am Mittwoch, 17. Dezember 2014 fand im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts des 1. Aufbaulehrgangs eine Begegnung mit der Weltreligion des Islams im islamischen Zentrum in Wien statt.


01

Die Moschee wurde von 1975 bis 1979 von Baumeister Richard Lugner im Auftrag des saudi-arabischen Königs Faisal ibn Abd al-Aziz gebaut. Das Minarett ist 32 Meter hoch, der Durchmesser der Kuppel beträgt 20 Meter.

Der stellvertretende Imam erläuterte den Schülerinnen und Schülerinnen in der Bibliothek des islamischen Zentrums die grundlegenden Regeln dieser Weltreligion und führte uns anschließend in den Gebetsraum.

Auffallend war für uns das Fehlen jeglicher Bilder im Gebetsraum und die große Teilnahme gläubiger Muslime am Nachmittagsgebet.

02

Nach der Führung stellte sich der freundliche Imam zahlreichen Fragen und war auch sehr an einem Feedback seiner Ausführungen interessiert.

Prof. Mag.Belinda Schefer-Sassmann