Am 24. und 25. Oktober führten die Supertramps Heidi und Hedy die SchülerInnen der 4HSA durch IHR Wien.

Supertramps ist ein Verein der seit 2015 besteht. Ziel ist die Unterstützung von obdachlosen und ausgegrenzten Menschen. Die Guids – selbst (ehemals) obdachlos – erzählen bei ihren Touren ihre Geschichten, ihre Probleme und ihre Überlebensstrategien. Ein weiteres Ziel des Vereins ist gesellschaftliche Aufklärungsarbeit durch Bewusstseinsbildung zum Thema Obdachlosigkeit.

Infos zum Verein finden sich unter http://supertramps.at/

Es war bemerkenswert, mit welcher Offenheit und welchem Fachwissen Heidi und Hedy ihre Situation beschrieben. Besonders beeindruckt haben die Schilderungen über die tägliche Nächtigung im Wald, z.T. bis minus 9 Grad. Auch der Einblick in die Szene eröffnete eine gänzlich neue Perspektive, fernab von den üblichen Klischees.

Die SchülerInnen haben auf diesen Touren erfreut festgestellt, dass sie bereits über beträchtliches Fachwissen im Kontext von Obdachlosigkeit verfügen. Gleichzeitig stellten Sie fest, dass durch diese Veranstaltung, neue, bisher unbekannte Perspektiven, ihre Meinungsbildung im Hinblick auf Obdachlosigkeit beeinflussen werden.

Wir danken Heidi und Hedy für die interessanten Touren und sind sicher, dass es nicht das letzte Mal war, dass wir voneinander gehört haben.

Prof.in Karin Wachter