Am 17.12.2015 war in der 2 HSA und 2 HSB im Rahmen des Sozialmanagementunterrichtes das Hospiz zu Gast.

Unter dem Motto: „ Lasst uns das Leben feiern! Leben bis zuletzt !“ konnten die Schüler und Schülerinnen Fragen zu wichtigen Lebensthemen stellen und selbst erfahren, dass Sterben kein Tabuthema sein muss und immer mit dem Leben verbunden ist.

Gemeinsam mit Gerald Neubauer und Christian Wilfing arbeiteten die Schüler und Schülerinnen intensiv am Thema „Begleitung von schwer kranken Menschen“ und versuchten den Begriff Hospiz für sich zu erschließen. „ Wie kann man mit dem Sterben überhaupt umgehen?“,  „ Wie ist es, Sterbende zu begleiten?“ und „ Was tut man denn da mit seinen Emotionen?“ waren nur einige der wichtigen Fragen der Schüler und Schülerinnen.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hospizes arbeiten in interdisziplinären Teams und begleiten Menschen, die unheilbar krank sind so lange als möglich zu Hause. Neben vielen ungewohnten Gefühlen und Gedanken, Sorgen und Fragen aller Beteiligten sind sie aber auch mit der Freude und den Lichtblicken des Lebens beschäftigt. Sie nehmen sich Zeit da zu sein, zu beraten, zu informieren, zuzuhören, zu ermutigen und arbeiten mit allen, auch den Angehörigen, daran, ein möglichst schmerzfreies Leben für die Patienten und Patientinnen zu ermöglichen. Das kostenlose Angebot der Caritas richtet sich an schwer und unheilbar Kranke ungeachtet ihrer Nationalität, politischer Überzeugung, Religion oder finanzieller Situation und ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr erreichbar.

Caritas Hospiz Wien: 01-8652860

Caritas Hospiz Niederösterreich: 0664-8294471

Angehörigenberatung: 01-87812550