Der Aufbaulehrgang richtet sich je nach Ausbildungsschwerpunkt an Absolventinnen und Absolventen von Fachschulen für wirtschaftliche Berufe und  Tourismusfachschulen ( Schwerpunkt Medieninformatik) bzw. Handelsschulen, technischen Fachschulen, Fachschulen für Mode- und Bekleidungstechnik und Fachschulen für Sozialberufe (Schwerpunkt Ernährung, Gastronomie, Hotellerie).

Ziel ist das Absolvieren der Reife- und Diplomprüfung.

In einer intensiven dreijährigen Ausbildung im Aufbaulehrgang werden nicht nur eine umfassende Allgemeinbildung und höhere wirtschaftliche Kenntnisse vermittelt, sondern auch Fremdsprachen, EDV und fachpraktische Gegenstände. Die fachliche Ausrichtung ist eine touristisch-gastronomische.

 

Berufsbild:
Absolvent/innen des Aufbaulehrgangs sind dazu befähigt, gehobene Berufe in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung sowie sämtlichen Feldern des Tourismus auszuüben.

Berechtigungen mit abgeschlossenem Aufbaulehrgang:

    Zugang zu allen Universitäten, Kollegs, Akademien und Fachhochschulen
    Berechtigungen gemäß Berufsausbildungsgesetz
    Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

Individuelle Förderung unserer Schüler/innen in einer vertrauensvollen Atmosphäre bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Motivation zu Leistung und für eine stimmige Bildung in fachlicher und persönlicher Hinsicht.

Ausbildungsschwerpunkte:
    Ernährung, Gastronomie, Hotellerie (für Absolvent/innen von Handelsschulen, Fachschulen für Mode- und Bekleidungstechnik, technischen Fachschulen, Fachschulen für Sozialberufe)
    Medieninformatik

Aufgabe der Schwerpunkte ist eine berufsbezogene Spezialisierung.

Ausbildungsschwerpunkt: Ernährung, Gastronomie, HotellerieSchultypen
Erwerb von speziellen Kenntnissen im Hinblick auf:

  • Praxis in Küche und Service
  • gesunde Ernährung
  • ganzheitliches Gesundheitsverständnis
  • rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen für ein erfolgreiches berufliches Wirken
  • praktische und theoretische Fertigkeiten und Kenntnisse in Gastronomie und Hotellerie
  • nationale und internationale Trends in den entsprechenden Berufsfeldern
  • kommunikative Kompetenzen
  • berufsrelevante Schlüsselqualifikationen


Berufsbild:
Der positive Abschluss dieser Schulform ermöglicht den direkten Einstieg in das mittlere Management in den Bereichen Wirtschaft, Verwaltung, Gastronomie, Hotellerie, Tourismus und Ernährung.


Berechtigungen mit abgeschlossenem Aufbaulehrgang:

  • Zugang zu allen Universitäten, Kollegs, Akademien und Fachhochschulen
  • Berechtigungen gemäß Berufsausbildungsgesetz
  • Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung

Ausbildungsschwerpunkt: MedieninformatikSchultypen

Qualifikationen

  • Berufsausbildung zum/r Medieninformatiker/in
  • Vertiefung der Allgemeinbildung
  • kommissionelle Reifeprüfung in 3 Jahren (aufbauend auf 3-jährige Fachschule)


Berufsmöglichkeiten

  • Ersetzt die Lehrabschlussprüfung f. kaufmännische Berufe und Tourismusberufe
  • Studienberechtigung für alle Fächer
  • Befähigung für zahlreiche gebundene Gewerbe (nach Praxis)
  • Ersetzt die Unternehmerprüfung - freier Zugang zum Gewerbe
  • ausgezeichnete Berufschancen im IT-Bereich

 

Schulfolder

 

Absolvent/innen anderer Fachschulen oder Personen mit Lehrabschlüssen müssen verpflichtend den Pflichtgegenstandsbereich „Gastronomie und Hotellerie" besuchen. Restaurantfachfrauen bzw. Restaurantfachmänner sind vom Unterricht und von der Vorprüfung im Teilbereich „Restaurant" befreit, Köchinnen bzw. Köche sind vom Unterricht und der Vorprüfung im Teilbereich „Küche" befreit.